Blog

Business

Empowerment

empowerment management

Empowerment

Merken Sie sich diesen Begriff: Empowerment
Wenn Sie mehreren Menschen die Frage nach Empowerment stellen, werden Sie feststellen, dass ihre Antworten sehr unterschiedlich ausfallen können. Empowerment ist in den letzten Jahren zu einem der Schlagworte geworden, das in Unternehmen und Organisationen häufig verwandt wird, um Mitarbeiter zu fördern. Aber ist das alles, was Empowerment ist, und was bedeutet es?

Empowerment – Definition
empowerment
Laut Definition wird das Wort „Empowerment“ häufig verwendet, um den Akt zu beschreiben, jemandem mehr Selbstvertrauen, Selbstbefähigung, Autonomie oder Kontrolle zu geben. Daher ist das Wort „Empowerment“ eine beliebte Wahl, wenn es darum geht, Organisationen, Unternehmen oder Produkte zu benennen, aber bedeutet dies, dass Empowerment ausschließlich für Organisationen, Produkte oder Unternehmen gilt, oder kann es auch auf Einzelpersonen angewendet werden?

Wenn wir unseren Mitarbeitern das Gefühl geben, stark und zuverlässig zu sein und Verantwortung für bestimmte Aufgaben in unserem Unternehmen zu übernehmen, dann ist es sicher nicht unwahrscheinlich, dass Empowerment auch die private Seite des Lebens des Einzelnen betrifft. Ein echtes Gespräch zur Selbstbemächtigung ist das Tageswort für Empowerment.

In der psychosozialen Praxis bezieht sich der Begriff Empowerment auf Maßnahmen, die darauf abzielen, das Maß an Lebensautonomie, Mitbestimmungsmöglichkeiten und Selbstbestimmung von Menschen und Gemeinschaften zu erhöhen, um sie in die Lage zu versetzen, ihr Ziel zu erreichen ihre Interessen eigenverantwortlich und selbstbestimmt zu vertreten.

Empowerment als Handlung
Empowerment als Handlung bezieht sich sowohl auf den Prozess der Selbstermächtigung als auch auf die Methoden zur professionellen Unterstützung von Personen, die sie in die Lage versetzt, ihr Gefühl der Ohnmacht und Einflusslosigkeit zu überwinden und ihre Ressourcen zu erkennen und zu nutzen. Der Begriff Empowerment stammt aus der amerikanischen Gemeindepsychologie und wird mit dem Sozialwissenschaftler Julian Rappaport in Verbindung gebracht. 1981 bildet Empowerment in der Sozialen Arbeit einen praktischen Ansatz aus dem ressourcenorientierten Bereich der Bürgerbeteiligung, der Demokratie und der Lebensgestaltung.

Empowerment sind Arbeitsansätze zur Stärkung der Eigenverantwortung des Bürgers gesehen. Empowerment ist ein Schlüsselbegriff im Diskurs zur Förderung von bürgerschaftlichem Engagement.

Synonyme für Empowerment Konzept

Im Collins English Wörterbuch oder Thesaurus finden sich folgende Synonyme:

accreditation
authorization
commission
delegation
license
mandate
Day sign.
Individuelle Befähigung
world bank empowerment
Laut Weltbank ist Empowerment den Gesamtheit der Prozesse der Stärkung der Autorität und Verantwortung von Einzelpersonen oder Gruppen, Entscheidungen auf Grundlage von sachlichen Informationen zu treffen und diese Entscheidungen in gewünschte Handlungen und Ergebnisse umzusetzen. Es sollte keine Diskriminierung vor allem aufgrund von Rasse, Hautfarbe (Schwarze) oder Religion geben.

Empowerment in einer Organisation

Diese Form der Befähigung wird am häufigsten der Arbeitswelt und mit dem Arbeitsplatz in Verbindung gebracht, obwohl sie auch auf eine schulische, eine ehrenamtliche Tätigkeit zutrifft. Auch Personen, die keine Führungskräfte oder Autoritätspersonen im Unternehmen sind, können sich ermächtigt fühlen, wenn sie glauben, dass die Unternehmensleitung ihnen zuhört, wenn sie Bedenken äußern.

Mitarbeiter fühlen sich ermächtigt, wenn ein Vorgesetzter einen Vorschlagskasten auf ihren Schreibtisch stellt und einmal im Monat auf alle Vorschläge antwortet.

Die Belegschafts-, Studenten- oder Schülervertretung kann eine Form der organisatorischen Befähigung für MItarbeiter, Studenten und Schüler auf Schulebene sein. Diejenigen, die sich in einer derartigen Vertretung engagieren, merken oft, dass sie die Macht erhalten, Dinge auf einer höheren Ebene zu verändern.

Arten von Frauen-Empowerment
Female Empowerment
Frauen-Empowerment oder weibliches Empowerment hat verschiedene Formen. Einige davon werden im Folgenden erläutert:

Menschen im Mittelpunkt: Sozial Empowerment
Soziales Empowerment kann eine der prominentesten Formen des Empowerments von Frauen sein, die in den Mainstream-Medien dargestellt wird. Sie stärkt die sozialen Beziehungen und erweitert die Möglichkeiten des Einzelnen und seine Stellung in der sozialen Struktur, indem sie ihm eine größere Aufgabe außerhalb des Hauses gibt, seinen Beitrag zur Gesellschaft anerkennt und wertschätzt, anstatt nur auf ihn herabzusehen, weil er von einer Frau geschaffen wurde.

Es geht also darum, dass Menschen mit unterschiedlichen Behinderungen, Rassen, ethnischen Zugehörigkeiten und Religionen nicht länger von dem übergangen werden, was als normal angesehen wird – Gleichberechtigungsänderung.

Befähigung zur Bildung
Bildung ist ein entscheidender Faktor für Wachstum und Entwicklung. Aber es gibt immer noch Orte auf der Welt, an denen die Verweigerung von Bildung für Mädchen eine grundlegende Fähigkeit wegnimmt, auf die jeder ein Recht hat, nämlich ein Recht auf Wissen. Und ohne angemessene Bildung für alle können wir nicht reden.

Ermächtigung der Geschlechter
Gender Empowerment oder Empowerment von Frauen ist ohne Bildungsrechte nicht möglich. Es stellt alle auf die gleiche Stufe und ermöglicht jungen Mädchen den Zugang zu ihren Rechten und Pflichten, und nicht nur, dass der Erwerb von Wissen das Selbstvertrauen stärkt. Es kann das Selbstwertgefühl stärken und die Selbstständigkeit von Frauen und Mädchen fördern. Es ermöglicht ihnen auch die Entwicklung eines sozialen, politischen, intellektuellen und religiösen Bewusstseins und kann dem Wachstum von Bigotterie, Engstirnigkeit, Aberglauben, Intoleranz und so weiter entgegenwirken.

Wirtschaftliches Empowerment
Frauen arbeiten oft lange, und nicht nur das, sie arbeiten oft auch in einem unsicheren Umfeld. Aufgrund der langen Arbeitszeiten dort und der hohen Anforderungen zum Beispiel in der industriellen Produktion haben viele Frauen oft nur wenig Platz oder sogar nur begrenzten Zugang zu Toiletten und Waschräumen. Das kann Auswirkungen auf die Gesundheit der Frauen haben. Eine große Errungenschaft von Frauen-Empowerment besteht darin, dass sichere Räume und ein sicheres Umfeld für betroffene Frauen geschaffen haben, in dem sie gemeinsam zusammenkommen können. Sie kommen in Solidarität zusammen, arbeiten zusammen und haben nicht das Gefühl, verletzlich zu sein, sondern sind Akteure des Wandels.

Das Wichtigste, was Sie über die Befähigung von Menschen wissen müssen

Zeit
Es braucht viel Zeit, um gerade junge Menschen zu befähigen. Es gibt keine einfache Lösung und es ist wichtig, die Zeit zu investieren, damit die Menschen selbst herausfinden können, wie sie etwas am besten angehen. Befähigung oder Bevollmächtigung wächst mit der Zeit.

Scheitern
Man sollte die Misserfolge oder Fehler anerkennen. Misserfolge dürfen nicht unterdrückt werden und der Einzelne sollte aus Fehlern lernen.

Unterstützen Sie
Sie sollten Ihre Mitarbeiter oder jede andere Person, die von Ihnen abhängig ist, unterstützen. Unterstützung ist sehr wichtig für Wachstum, Bevollmächtigung und Eigenmacht.

Bedeutung der Eigenmacht
Macht ist die Fähigkeit, angestrebte Ergebnisse zu erreichen. Ob Sie nun eine Woche Urlaub mit Ihrem Ehepartner machen wollen oder eine bessere Beziehung zu Ihrem Kind im Teenageralter, ob Sie in Länder der Dritten Welt reisen und dort Häuser bauen wollen oder ob viele von Ihnen ihre chronischen Schmerzen loswerden wollen – all das sind Machtübungen. Empowerment ist die Fähigkeit, das Leben nach Ihren Vorstellungen zu leben.

Die Quintessenz
Empowerment bedeutet, sich auf Unabhängigkeit zu konzentrieren, echte Gespräche in seiner Lebenswelt zu führen, Unterscheidungen aufrechtzuerhalten, strenge Disziplinen zu üben, Maßnahmen zu ergreifen, mit anderen Worten: Empowerment ist für jeden Menschen in jedem Lebensbereich notwendig.

Leave your thought here

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.